In Memoriam Elisabeth Reschke

Elisabeth-Reschke-Stipendien

Elisabeth Reschke  (* 19.06.1943 - † 22.11.2009) war eine Berliner Musikpädagogin, die während ihrer gesamten Laufbahn versucht hat, jedem die Teilhabe an Musik zu ermöglichen - ungeachtet der Vorerfahrungen oder Fähigkeiten.

Sie entwickelte die Buchstaben-Notations-Methode BNM, die SchülerInnen ermöglichte, SOFORT am Musizieren im Musikunterricht teilzunehmen, auch wenn keinerlei musik-bezogene Vorkenntnisse oder Fertigkeiten vorhanden waren.

In über dreißig Jahren entwickelte sie ihre Methode weiter - in unterschiedlichen Kontexten, Schulformen, Altersstufen, in integrativen Settings - immer im Bestreben, Musik spielend erlebbar zu machen. Dieses integrative Herangehen im Unterricht war ihrer Zeit weit voraus. Bei Interesse kann Material zur Buchstaben-Notations-Methode BNM hier eingesehen werden - schreiben Sie mir Ihre Anfrage. 

Als Würdigung ihres Schaffens werden periodisch zwei Stipendien ausgelobt - eines für besonders Begabte, und eines für finanziell bedürftige SchülerInnen. Derzeit sind keine Initiativ-Bewerbungen möglich.